Jacques Werup / Rolf Sersam / Johan Bergström

Sonntag, 2.5.
21:00

Sounds & Poetry
Theater im Peguin
Lange Str. 8
Tel. (0)3834/581158

Vor dreißig Jahren begann Jacques Werup seine experimentierenden Auftritte mit Musik und Poesie. Er wollte eine Ausdrucksform finden, in der die Lyrik als wahres Kommunikationsmittel wirken konnte, und er als Autor sich nicht hinter Buchdeckeln zu verstecken brauchte. Mit seinen "Poesiekonzerten", einer dichten Mischung aus Musik, Lyrik, Gesang und überleitender Rede, hat er seine eigene Gattung und seine besondere Rolle im schwedischen Kulturleben geschaffen. Als Dichter formuliert er in einer zugänglichen Sprache, die tiefsinnige Überlegungen in einfache Worte kleidet. Pathetik und die ganz großen Gefühle wechseln mit Ironie und Leichtigkeit. Erst stürzt er sich in Schwermut wegen der Vergänglichkeit der Welt, und dann flicht er im singenden Dialekt Schonens eine humorvolle Alltagsgeschichte aus der Heimat ein. Wegen dieser emotionalen Bandbreite hat man ihn mit seinem Namensvetter Jacques Brel und auch mit Leonard Cohen verglichen. Mit dem Pianisten und Komponisten Rolf Sersam, mit dem Werup seit den 70er Jahren zusammenarbeitet, und dem Schlagzeuger Johan Bergström unternimmt er poetisch-musikalische Reflexionen über Freude und Schmerz im Dasein. "Under trädets gula regn" (Unter des Baumes goldenem Regen) heißt die stimmungsreiche Bühnenproduktion mit dem die Gruppe erfolgreich durch Schweden tourte. Teile dieses Programms werden sowohl schwedisch- als auch deutschsprachig am Sound & Poetry-Abend zu erleben sein.

 

[Veranstaltungstermine] [Rubriken] [Impressum] [Sponsoren]

Copyright©1999 Nordischer Klang e.V.
Fragen, Anregungen, Probleme? webmaster@nordischerklang.de