199920002001200220032004200520062007200820092010



„Ostseekreuzfahrt“

Eine originelle cellistische Ostseereise hat Gregor Szramek für den Nordischen Klang zusammengestellt. Der Cellist der Philharmonie Vorpommern mit einem besonderen Faible für zeitgenössische Musik hat schon öfter gezeigt, dass er auch ein guter Musikvermittler ist. Er gibt jeweils in seinen „Gesprächskonzerten“ kurze, erhellende und witzige Einführungen in die selten gespielten, teils ganz neu komponierten und oft nur in Kopien der handschriftlichen Autographen zugänglichen Kompositionen, die er immer wieder mit der Neugier eines Forschers aufspürt. Und er spielt sie mit einer Begeisterung und mit einem Können, die vollständig vergessen machen, dass diese Musik nicht nur unerhört schwer zu spielen ist, sondern gemeinhin auch als schwierig für die Zuhörer gilt. Bei der Komposition von Barbara Heller, „Klänge und Zeichen“, erhält das Publikum Gelegenheit, selber mitzukomponieren. Das originelle Ambiente des Ballhauses Goldfisch wird seinerseits dazu beitragen, dass reich belohnt wird, wer seiner Neugier nachgibt und Cellomusik im Tangoschuppen hören geht!

Die musikalische Ostseekreuzfahrt wird unter anderem Dänemark, Schweden, Polen, Finnland, Litauen und Estland anlaufen. Die bekanntesten Komponisten dürften dabei wohl Per Nørgård und Eino Juhani Rautavaara sein. Beide haben schon früher prominente Programmpunkte des Nordischen Klangs bestritten, von Rautavaara war sogar einmal, 1995, eine ganze Oper zur Festivaleröffnung zu sehen und zu hören, „Das Sonnenhaus“.

Und übrigens: Peter Lindroths „Cello Music I“ hat Szramek ins Programm aufgenommen, weil das Stück dem schwedischen Cellisten Peter Schuback gewidmet ist. Schuback tritt am Tag darauf selbst beim Nordischen Klang auf – zusammen mit dem Jazz-Bassklarinettisten Ove Volquartz und dem amerikanischen Percussionisten Ray Kaczynski. Avantgarde trifft auf Avantgarde = Nordischer Klang.

Zur Programmübersicht


Kontakt:

Kulturverein Nordischer Klang e.V.
c/o Nordische Abteilung der Universität
Hans-Fallada-Straße 20
D-17487 Greifswald

Tel +49 (0)38 34/ 86 36 13
Fax +49 (0)38 34/ 86 36 06
e-mail: nokl@uni-greifswald.de


2010 - Orientation