EivÝr Pálsdóttir


Mittwoch 12.5.
22:00 Uhr
Pommersches Landesmuseum
Eintritt: 12 € (norm.)
8 € (erm.)

EivÝr Pálsdóttir wurde 1983 geboren und zeigte schon sehr früh ihr musikalisches Talent. Bereits als 12-jährige reiste sie als Solistin mit einem färöischen Männerchor nach Italien. Seitdem ist sie mit verschiedenen Bands in allen Teilen der Welt gewesen. Die Entscheidung, ihren Lebensunterhalt als Sängerin zu verdienen, setzte sie mit gerade mal 16 Jahren und ihrem ersten Album in die Tat um. Nach einer fundierten Ausbildung auf Island gewann EivÝr 2001 mit der Rockband Clickhaze den Wettbewerb Prix FÝroyar. 2002 war EivÝrs Jahr: Clickhaze brachte ihre erste CD heraus, die Nordic Jazzband Yggdrasil schickte ein Album mit EivÝr als Frontfrau hinterher, die Sängerin selber setzte dann gleich noch mit ihrem zweiten Soloalbum ĄKrákan" eins drauf. Entlohnt wurde EivÝr dafür mit gleich zwei Icelandic Music Awards: als Best Female Singer und als Best Performer. EivÝr läßt sich keiner Musikrichtung fest zuordnen - heiserer Jazz, laute Folkmusik, Ethnopop oder kreativer Rock. Sie ist eine ausgezeichnete Interpretin so verschiedener Persönlichkeiten wie des dänischen Barockdichters Thomas Kingo (1634-1703), Jim Reeves und anderer Countrystars - und haben Sie sie schon als Opernsängerin genossen? Das ist auf alle Fälle ein Erlebnis! Es ist völlig sinnlos, EivÝr in Schubladen stecken zu wollen. Sie ist eine großartige Künstlerin, Malerin, Schauspielerin und besitzt eine von Gott gegebene Stimme, die sie mit Genuß in ihrer vollen Bandbreite ausnutzt. Jeder Ton kommt direkt aus ihrem Herzen. Wenn sie singt, muß man ihr zuhören (oder gehen). Zum Nordischen Klang bringt EivÝr ihren Bassisten Agnar Lamhauge mit. Agnar ist ausgebildet in Jazz und Klassik. Vor allem durch die Gruppe ENEKK bekannt, spielt er aber wie EivÝr in unterschiedlichsten Formationen bis hin zum Färöischen Sinfonieorchester.



zur Veranstaltungsübersicht