Migration im Ostseeraum
Vortrag von Harald Runblom (Zentrum für Multiethnische Studien, Universität Uppsala)
Donnerstag 10.5.
18.00 Uhr

Historisches Institut Bahnhofsstraße


Migrationsbewegungen um die Ostsee herum und über die Ostseehat es schon immer gegeben. Die Vorlesung von Harald Runblom beleuchtet die verschiedenen Arten dieser Bewegungen und ihre Auswirkungen. Hierzu zählen die konstante Migration aus Deutschland durch die Jahrhunderte un die Entwicklung während der Weltkriege und in der Nachkriegszeit. Die Freizügigkeit auf dem nordischen Arbeitsmarkt wurde zum Modell für die flexible Mobilität der Arbeitskräfte in der Europäischen Union. Auch die Frage nach den Auswirkungen der globalen Migration seit den 70er Jahren auf Deutschland und die skandinavischen Länder wird erörtert. Wie funktionieren Gesellschafen, in denen hunderte Kulturen und Sprachen aufeinandertreffen?

zur Veranstaltungsübersicht