Interkulturelles Zusammenleben
Workshop in Zusammenarbeit mit Kom-Vux (Lund) S
Mittwoch 9.5.
16.00 Uhr

Volkshochschule


Eingebettet in den Nordischen Klang führt die Volkshochschule der Hansestadt Greifswald gemeinsam mit Komvux Lund, einer kommunalen Einrichtung für die Erwachsenenbildung in Greifswalds schwedischer Partnerstadt, einen offenen Workshop zu Fragen des interkulturellen Zusammenlebens durch. Vor dem Hintergrund tiefgreifender politischer und sozialer Veränderungen im Zuge der marktwirtschaftlichen Globalisierung und der Einigungsbemühungen der europäischen Staaten, sind diese Länder das Ziel von Flüchtlingsbewegungen und Migration. Waren die nationalistischen Konzepte von kulturell "homogenen" Gesellschaften schon immer ideologisch suspekt, gilt es jetzt umso mehr, sich von ihnen zu verabschieden. Im Workshop soll u.a. darüber diskutiert werden, was Begriffe wie Nation, Kultur, Inter-, Trans-, und Multikulturalität für die eigene Lebenswirklichkeit bedeuten. Welche Vorstellungen und Visionen haben wir bezüglich der Entwicklung eines multikulturellen Europas? Hier sind besonders die Erfahrungen von Komvux Lund gefragt, die seit Jahren als multikulturelle Schule wirkt. Von den egegenwärtig 2000 Studierenden kommen 500 aus anderen Ländern, um ihre fachliche und soziale Kompetenz zu erhöhen - interkulturelles Zusammenleben also nicht nur als theoretische Möglichkeit, sondern als Alltagspraxis.

  zur Veranstaltungsübersicht