Literaturseminar mit Torgrim Eggen N

Freitag 11.5.
12.00 Uhr

Nordisches Institut


Der Norweger Torgrim Eggen, Jahrgang 1958, startete als Rockmusiker und Rockkritiker und debütierte 1991 mit einem genialen Erstlingsroman über die Yuppie-Generation. Sein neuester, hochspannender Roman ist Satire und Krimi zugleich, er handelt von einem schlanken geschmackssicheren Innenarchitekten, der durch die Begegnung mit einer vollschlanken vitalen Kitschverehrerin aus seiner gepflegten Lebensbahn geworfen wird - einmal mehr "eine präzise und fast obszöne Zeitkapsel" aus seiner Hand, wie die Kritik feststellte. Die Handlung des Romans "Hilal" ist in eine Zukunft verlegt, die eigentlich bereits eingetreten ist. Dramatische Action und Poesie wechseln sich ab wie die Schauplätze Lahore und Oslo-Ost ("Klein Pakistan"!), wenn die schöne und schwierige Liebe zwischen dem Discjockey Thomas und der norwegischen Pakistanerin Naima sich entfaltet; das dicke Buch hat epischen Drive!


zur Veranstaltungsübersicht