Dänische Inspiration - Drei estnische Graphikerinnen
Inga Heamägi, Eve Kask, Lembe Ruben
Musik: PolePole FIN/Tansania
Samstag 5.5.
11.00 Uhr

Universitätsbibliothek
Am Schießwall





Im Nordwesten Jütlands, in der wettergegerbten Landschaft an der Nordseeküste, trafen im letzten Jahr die drei estnischen Grafikerinnen Eve Kask, Inga Heamägi und Lembe Ruben auf ihre dänischen Kollegen Ove Bering, Gorm Spaabæk und Leif Lemmiche. Gemeinsam arbeitete man vier Wochen lang in der Grafischen Werkstatt des Städtchens Hjørring, lernte neue Techniken kennen, ließ sich von Landschaft und kulturellen Eindrücken inspirieren, und tauschte Erfahrungen und Ansichten aus. Im Gegenzug kamen darauf die drei Dänen nach Estland an die Kunstakademie zu Tallin. Zum Nordischen Klang zeigen die estnischen Künstlerinnen grafische Arbeiten, die während ihres Dänemarkaufenthaltes entstanden sind.

Inga Heamägi verarbeitet in ihren Lithographien Bezüge zum eigenen Leben. Dabei können die Motive figurativ oder abstrakt sein. Sie bevorzugt viel und helle Farben. Die Begegnug mit der Flora und Fauna Nordjütlands regte sie zu großformatigen Arbeiten an.

Die Malerin und Grafikerin Eve Kask, die sich auf das Buchdesign spezialisiert hat, arbeitet mit Linoldruck, Radierungen, Photos und Collagen. In Dänemark widmete sie sich besonders der Schwarzweiß-Lithographie. In ihrer Kunst eröffnet sich eine Welt von Begehren, Leidenschaft und Eros, über der ein mysthisches Schweigen schwebt.

Lembe Ruben, Kunststudentin und die jüngste der Teilnehmerinnen, konzentriert sich auf die Wirkung der Linien. Thematisch interesseirt sie das Intuitive und Unbewußte ebenso wie weibliche Emotionalität. Der Austausch und die Arbeit in der Gruppe, bedeutete viel für sie auf der Suche nach einem persönlichen Ausdruck.

www.estograph.ee zur Veranstaltungsübersicht